Supporter

Was ist ein Supporter?

Ein Reseller oder ein Kunde kann zur Unterstützung seiner Tätigkeit Supporter einsetzen. Ein Supporter ist eine Hilfsperson, an den die Verwaltung einer oder mehreren Managementebenen (Reseller/Kunde/ Anlage) delegiert werden kann. Der Supporter einer bestimmten Managementebene handelt als Hilfsperson und erhält einzig die Rechte, welche ihm gewährt werden.

hoocaccounts

Beispiel 1 (Supporter auf Managementebene Reseller)

Fügt man einen Supporter auf der Managementebene Reseller (CP1) hinzu, kann der betreffende Supporter mit aktivierten Adminrechten den kompletten Reseller Account (inkl. Kunden und alle Anlagen) verwalten und die jeweiligen Services administrieren und verwenden.

Falls die Adminrechte deaktiviert sind, hat der entsprechende Supporter auf den Reseller Account nur eine Leseberechtigung. Auf die unterliegende Elemente der Hierarchie (Kunden/Anlagen) hat der Supporter Lese- und Schreibberechtigungen.

Beispiel 2 (Supporter auf Managementebene Kunde)

Fügt man einen Supporter auf der Managementebene Kunde (CU2) hinzu, kann der Supporter mit deaktivierten Adminrechten den Account des Kunden nicht verwalten. Er kann jedoch sämtliche Anlagen des Kunden verwalten und die Services der Anlage administrieren und verwenden.

Beispiel 3 (Supporter auf Managementebene Anlage)

Fügt man einen Supporter auf der Managementebene einer Anlage hinzu mit deaktivierten Adminrechten kann der Supporter keine Konfigurationsänderungen der Anlage vornehmen. Die Services der Anlage können verwendet werden (Bsp. HOOC SERA).

Wie fügt man einen Supporter hinzu?

Allgemein hat der Benutzer, welcher einen Supporter hinzufügt, sicherzustellen, dass die Pflichten gemäss EULA (EndnutzerLizenzvertrag) bzw. VAR (Value-Added-Reseller-Vertrag) eingehalten werden.

Schritt 1: Hinzufügen durch Antragsteller

  1. Login ins HOOC Managementportal
  2. Wechsel auf die Managementebene, auf welcher der Supporter einen Zugriff erhalten soll ( Reseller | Kunde | Anlage)
  3. Navigation zu Supporter
  4. Supporter hinzufügen
  5. E-Mail-Adresse des Supporter eingeben und hinzufügen

    HOOC prüft die Daten und sendet zum Verifizieren der Daten eine E-Mail vom Absender no-reply@hooc.ch an die eingegebene E-Mail-Adresse.

    Falls der Supporter keine E-Mail erhalten hat, bitte SPAM Ordner prüfen.

Nach erfolgreichem Senden der E-Mail ändert sich der Status des Supporters auf verifizieren.

Schritt 2: Verifizieren durch Supporter

  1. Den Anweisungen des E-Mails folgen
  2. Login ins HOOC Managementportal
  3. Anfrage verifizieren

hoocsupporter

Nach dem Verifizieren wird der Antragsteller via E-Mail vom Absender no-reply@hooc.ch über die Statusänderung informiert. Der Status ändert sich auf kein Zugriffsrecht.

Schritt 3: Zugriffsrechte setzen durch Antragsteller

  1. Falls nicht eingeloggt, Login ins HOOC Managementportal und Navigation zu entsprechender Ebene und Supporterverwaltung
  2. In die Einstellungen des Supporters wechseln und Zugriffseinstellungen tätigen und speichern

Nach dem Speichern der Einstellungen ändert sich der Status des Supporters auf Zugriffsrecht. Der Supporter hat nun den entsprechenden Zugriff auf die delegierte Ebene.

Zugriffseinstellungen

Einstellung Beschreibung
Zugriff erlauben Bei Aktivierung hat der Supporter Lesezugriffsrechte auf diese Ebene sowie Lese- und Schreibzugriff aller untergeordneten Ebenen inklusive Nutzung der jeweiligen Services.
Adminrechte Bei Aktivierung werden dem Supporter Schreibrechte auf dieser Ebene erteilt.
OTP erforderlich Die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Supporters muss aktiviert sein um Zugriff zu erhalten.
ID Drittanbieter Optionale ID für Applikationen und Anbindungen von Drittanbietern.
Startdatum Datum, ab wann der Zugriff erteilt wird. Beim setzten der Option Zugriff ab sofort zulassen wird das Startdatum ignoriert.
Ablaufdatum Datum, bis wann der Zugriff erteilt wird. Beim setzten der Option Zugriff für immer zulassen wird das Ablaufdatum ignoriert.

Administration durch Supporter

Nachdem einem Supporter Zugriffsrechte auf eine Managementebene gegeben wurde, kann dieser die Tätigkeit als Supporter wahrnehmen. Mittels Klick auf kann in das entsprechende Kunden- oder Anlagenkonto gewechselt werden.

Use-Case-Fernwartung

In vielen Fällen wird einem Supporter ein Zugriff auf eine Anlage ohne Adminrechte eingerichtet, damit HOOC SERA für eine Fernwartung verwendet werden kann. Falls dies der Fall ist und sich der Supporter nun mit einem Windows-Desktop-Rechner mit der Anlage verbinden möchte, kann er den dafür erforderlichen HOOC Connect Client direkt bei der Übersicht herunterladen:

  1. Login to HOOC Management Portal
  2. Gehe zu Downloads
  3. Download HOOC Client APP for Windows
  4. Installiere HOOC Client APP
  5. Anmelden, Anlage auswählen, zu Secure Remote Access wechseln und verbinden