Erste Schritte Wago PFC200

Das HOOC Embedded Gateway kann auch auf dem PFC100 als Binary verwendet werden.

Folgende Anleitung beschriebt, wie der HOOC Embedded Gateway (Docker Version) auf einer PFC200 installiert werden kann. Damit das HOOC Embedded Gateway wie ein HOOC Connect H funktioniert, wird beim PFC200 folgende Konfiguration vorgeschlagen (Firmware 03.01.07(13)):

Wago PFC Menü Einstellung Beschreibung / Beispiel
Networking->Ethernet Alle Werkseinstellungen verwenden (Switched)
Networking->TCP/IP IP Configuration X1/X2 Statische IP Adresse vergeben
Networking->TCP/IP DNS Server Falls notwendig DNS Server eintragen
Networking->Routing Static Routes Route zum Gateway vergeben

Weiter muss Docker CE für Wago auf dem PFC200 installiert werden.

Anleitung

Bei den Kommandos die Platzhalter SERIAL-GATEWAY durch Seriennummer des Embedded Gateway ersetzten

  • HOOC Managementportal

    1. Im HOOC Managementportal eine Anlage erstellen
    2. Linken des HOOC Embedded Gateways mittels Eingabe Seriennummer im HOOC Managementportal
    3. Navigation zu HOOC Gateway -> Konfiguration
    4. Auswahl Plattform: LINUX / Prozessor: ARM_V7 / Paket: Docker Image
    5. Befehl wget link kopieren ausführen
  • Wago PFC200

    1. wget link aus Zwischenablage einfügen und ausführen
    2. Kommando docker load < HOOC_CONNECT_DOCKERIMAGE_LINUX_ARM_V7_GENERIC.tar ausführen
    3. Kommando docker run --rm -it --cap-add NET_ADMIN --network host hooc/connect-generic:0.2.1 hwid ausführen
    4. Kopieren des 64-Stelligen Hardware-Identifikations-Codes (Console Output Docker)
  • HOOC Managementportal

    1. Eingabe Hardware-Identifikations-Code und Befehl aktivieren ausführen
    2. Auswahl Plattform: LINUX / Prozessor: ARM_V7 / Paket: Docker Image / VPN-Zugansdaten: Option setzten
    3. Befehl wget link kopieren ausführen
  • Wago PFC200

    1. wget link aus Zwischenablage einfügen und ausführen
    2. Kommando docker load < HOOC_CONNECT_DOCKERIMAGE_LINUX_ARM_V7_<<SERIAL-GATEWAY>>.tar ausführen
    3. Der Name des geladenen Docker Images wird in der Konsole angezeigt (Bsp: Loaded image: hooc/connect-12345678901234567890:0.2.1)
    4. Kommando docker run --name hooc-connect --detach --device /dev/net/tun --cap-add NET_ADMIN --network host --restart unless-stopped hooc/connect-<<SERIAL-GATEWAY>>:0.2.1 --vpn.linux.bridge=br0 ausführen

Nachdem das letzte Kommando ausgeführt wurde, verbindet sich der Docker Container mit der HOOC Cloud. Die Funktionsweise entspricht nun der eines HOOC Connect H. Den Verbindungsstatus ist nun im HOOC Managementportal oder in der HOOC App ersichtlich.